Europameistertitel für Nicola Götzner und Paul Siegl von den Boogie Magic´s

Europameistertitel für Nicola Götzner und Paul Siegl von den Boogie Magic´s

 

Bei einem der größten Tanzturniere der Welt, den German Open Championships (GOC) in Stuttgart gehen rund 4.000 Tänzer und Tänzerinnen in insgesamt 38 Einzelwettbewerben der Profis und Amateure an den Start. In diesem Jahr fand im Rahmen der GOC die European Championship im Boogie-Woogie statt.

Bei den Junioren waren insgesamt 25 Boogie-Woogie Paare aus 9 Nationen am Start

Für die Boogie Magic’s waren Nicola Götzner und Paul Siegl dabei.

Obwohl sie in der Vorrunde noch mit „angezogener Handbremse“ tanzten, reichte die technisch exzellente Leistung für die direkte Qualifikation für das Halbfinale. Mit einem denkbar knappen Punkterückstand tanzten sich Nicola und Paul an Platz zwei liegend hinter ihren ärgsten Konkurrenten aus dem eigenen Land in die nächste Runde.

Mit knappem Punktevorsprung und überzeugender Leistung marschierte das Juniorenpaar dann an erster Stelle direkt ins Finale durch. Bei dem Piano-Boogie kamen zur perfekten Technik der beiden Tänzer vom Tanzzentrum des TSV Hohenbrunn-Riemerling e.V. noch eine Portion Kreativität bei den gezeigten Figuren und der spontanen Interpretation der Musik. Damit haben die Zwei ihren Hauptkonkurrenten aus Deutschland und Russland gezeigt, dass man auch bei der Vergabe des Titels mit ihnen rechnen muss.

In der atemberaubenden Atmosphäre des berühmten Beethoven-Saals brillierte das Paar aus Hohenbrunn dann im Finale und sie konnten ihr Können punktgenau abrufen. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums gelang Nicola und Paul eine nahezu fehlerfreie Runde. Dies zeigte sich dann auch im deutlichen Punkteabstand zu den Zweitplatzierten. Die Goldmedaille war ihnen nach dieser Vorstellung sicher. Silber ging ebenfalls nach Deutschland, die Bronzemedaille ging nach Schweden.

„Der Plan war, mit einer soliden Runde in das Turnier zu starten, um die Nervosität abzulegen und erstmal unsere solide Technik unter Beweis zu stellen. Für das Halbfinale, habe ich stark auf einen Piano-Boogie gehofft. Das ist eine unserer Stärken“, so Paul Siegl.

„Im Finale konnten wir dann die Leistung, die wir sonst im Training bringen voll abrufen.“

„Es lief heute alles top und dass wir mit so großem Abstand gewonnen haben, macht uns Hoffnung für die Weltmeisterschaft im Herbst in Moskau“, sagt Nicola Götzner. „Wir wissen jetzt, dass wir’s können.“

Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn, die erfolgreich die Senior class der Boogie Magic´s vertreten, konnten sich über den 4. Platz in Stuttgart freuen.

Trainer Johann Preuhs, auch Bundesteamchef der Junioren, war mit den Leistungen seiner Schützlinge vollauf zufrieden und sieht den kommenden Wettbewerben gelassen entgegen.

Nicola und Paul

Auch Leo Beck, mit dem Nicola und Paul an ihrer Schritttechnik gearbeitet haben, war mächtig stolz auf das Paar.

Sportliche Grüße

Christian Siegl
Pressearbeit Boogie Magic’s
Tanzzentrum Hohenbrunn
TSV Hohenbrunn- Riemerling e.V.
www.boogie-magics.de

You may also like...