Boogie Magics in allen 3 Startklassen auf der Weltmeisterschaft 2018

Es gibt keinen anderen Verein in Deutschland, der in der Boogie Woogie-Turnierszene so hochkarätig vertreten ist. In allen 3 Startklassen (Junior, Main und Senior) konnten sich Paare der Boogie Magics für die Weltmeisterschaft 2018 qualifizieren. Diese WM fand vergangenes Wochenende im Rahmen der GOC (German Open Championship, das weltgrößte Standard-/Latein-Turnier mit über 4000 Paaren aus der ganzen Welt) statt.

In der Juniorenklasse gingen Nicole Götzner und Paul Siegl hoch motiviert und gut vorbereitet an den Start mit dem Ziel, sich auf dieser WM ganz nach oben zu tanzen. Die Vorrunde lief für die beiden sehr gut, so dass sie sich direkt für das Halbfinale qualifizierten. Hier war die Anspannung besonders groß, hieß es doch, das Finale zu erreichen. Dies gelang den beiden mit einer guten Leistung und so gaben sie im Finale alles, um ganz vorne dabei zu sein. Mit Unterstützung der vielen Fans tanzten sie sich mit einer sehr guten Finalrunde auf einen hervorragenden 7. Platz.

Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs, die letztes Jahr noch in der Juniorenklasse tanzten, mussten sich dieses Jahr auf der WM erstmals in der Mainclass behaupten. In diesem herausragenden Starterfeld tanzten sie sich über vier  sehr spritzige Tanzrunden als bestes deutsches Paar bis auf den sehr guten 18. Platz.

Das beste Ergebnis der Boogie Magics erreichten Cornelia Versteegen und Stephan Eichhorn in der Seniorclass. Sie ertanzten sich im Gesamtergebnis den 4. Platz und verpassten damit nur ganz knapp das Treppchen.

unten:

Conny und Steff (Foto: privat)

You may also like...